beratungsgespräch beim Care-Service

Die medizinische Nachsorge von Asbestopfern ist heute hinreichend gewährleistet. Die persönliche Betreuung von Betroffenen und Angehörigen im Umgang mit den aus der Erkrankung entstehenden Fragen, Belastungen und Auswirkungen auf das tägliche Leben ist jedoch zumeist unzureichend. Angebote stehen leider nur sporadisch zur Verfügung.

Deshalb hat die Stiftung EFA in Zusammenarbeit mit LUNGE ZÜRICH und den Lungenligen Waadt und Tessin einen kostenlosen Care-Service eingerichtet. Geschultes Fachpersonal unterstützt Betroffene, deren Angehörige und Interessierte telefonisch oder in persönlichem Kontakt in Zürich, Lausanne und Lugano. Es widmet sich Fragen, die im Zusammenhang mit einer Asbesterkrankung auftreten. Dazu zählen zum Beispiel die Hilfestellung beim Umgang mit der Krankheit und ihrer Behandlung – auch in Krisenfällen, sowie Behandlungsmöglichkeiten, Gesundheitschecks, Ernährung, Bewegung, Rauchentwöhnung und die finanzielle Beratung.